Fährtenarbeit

Bei Hunden ist die Unterscheidungsfähigkeit für Gerüche etwa 1.000 Mal höher ausgeprägt als beim Menschen. Das Riechzentrum umfasst beim Hund 10 % des gesamten Hundehirns, beim Mensch hingegen lediglich 1 %.

Beim Hund sind 2/3 der Hirntätigkeit mit der Duftinformation beschäftigt. Hunde riechen Emotionen durch Freisetzen von biochemischen Stoffen (sehen also). Die Fährtenarbeit stellt dabei eine besondere Variante der Nasenarbeit dar.

Fährtenarbeit heißt Hochleistung für den Hund. 

 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos